Künstlerischer Werdegang

Nach dem Besuch des Instituts für Graphik und Malerei in Marburg von 1983 – 1986 habe ich mich vorwiegend der Malerei gewidmet. Bis ca. 1998 habe ich im Stil des Impressionismus das Leben in seinen Facetten gemalt. Das Leben wandelt sich, so auch die Kunst. Nun male ich expressiv und in kräftigen Farben Themen der Zeit. Farben und Formen sind ausdrucksstärker und intensiver geworden. Neben vielen Einzel- und auch Gruppenausstellungen möchte ich als Highlights die Ausstellungen in der Galerie van Remmen in Solingen, im Landratsamt in Marburg, die Einzelausstellung in Düsseldorf und auch die beiden Kunstreisen in den Jahren 2009 und 2010 nach Südkorea erwähnen, die mehrere Ausstellungen beinhalteten. So stellten wir 2009 im Museum of Art in Gwangju und 2010 in Yeongwal im Minwha-Museum und in Seoul im Künstlerviertel Insadon unsere Kunst aus. Dieser kulturelle Austausch wird weiterhin gepflegt.

 

Neben der Malerei habe ich Malkurse gegeben, den Kunstunterricht in Schulen gestaltet, Aktionen, wie Porträtkunst in der Öffentlichkeit durchgeführt und auch therapeutisches Malen angeboten. Ich bin Gründungs-Mitglied der Künstlervereinigung Marburg-Biedenkopf und seit langer Zeit deren Pressesprecherin. Gemeinsam organisieren wir interessante Ausstellungen und begleiten damit Ereignisse unserer Zeit. In diesem Zusammenhang haben wir den Kunst-Pilgerfpfad durch Kirchen Marburgs gestaltet, aber auch zu Grimms Märchen im Botanischen Garten ausgestellt.

Einige Jahre habe ich organisatorisch und auch aktiv als Malerin die Kunsttage des Landkreises Marburg-Biedenkopf mitgestaltet.